Kreatives Arbeiten mit Patchworkstoff Panels

Patchworkstoff Panels sind insbesondere für Patchworkanfänger sehr interessant:  Kann man doch mit ihnen schnell und einfach die ersten Näherfolge erreichen: den ersten selbstgenähten Quilt, eine Krabbeldecke, einen schicken Kissenbezug u.v.m!

Was Patchworkstoff Panele sind und wie man grundsätzlich die Arbeit im ihnen angeht, erfahren Sie hier.....

Was sind Patchworkstoff Panels?

Patchworkstoffhersteller, wie z. B. Moda Fabrics, SPX Fabrics bringen in kurzen Abständen Patchworkstoff Kollektionen auf den Markt. Diese Patchworkstoff Kollektionen haben immer ein Hauptthema. Viele Patchworkstoff Hersteller heben dieses Thema mit Hilfe eines  Patchworkstoffpanels hervor: Es illustriert das  Kollektionsthema  in Form eines großen, eindrucksvollen Bildes.  Die übrigen Patchworkstoffe der Kollektion unterstreichen dieses Bild durch farblich und thematisch abgestimmten Baumwolldrucken mit kleineren Motiven.  

Die gängigsten Patchworkstoff Panel Größen sind dabei 60 x 110 cm bzw. 90 x 110 cm. Sie zeigen entweder ein großes eindrucksvolles Bild, das im Idealfall schon gerahmt ist. Oder mehrere Bildblöcke mit einer abgesetzten Bordüre oben und unten, die in der zu gestalteten Patchworkarbeit mit eingearbeitet werden kann.

Was kann man aus Patchworkstoff Panels machen?

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten mit Patchworkstoff Panels zu arbeiten: Kissenbezüge nähen, Wandbehänge nähen, Topflappen gestalten, Taschen kreiieren, Kuschendecken und und und. Wenn man erst einmal angefangen hat, dann werden die Ideen nur so sprudeln!

Hier ein paar Beispiele:

Ausgefallene Kissenbezüge

Das Panel

4305_sepia_elisabeth_studio_growing_up_panel_1

Elizabeth's Studio Patchworkstoff Panel: Growing Up

Aus diesem Panel wurde ein Block herausgeschnitten, mit 2 unterschiedlich breiten Stoffstreifen gerahmt - und schon war die Kissenvorderseite fertig.

 Kissen-growing-up

Platzsets für die Frühstückstisch

Das Panel: 

panel_timeless_treasures_all_things_good_1550c5a8b2ae78Timeless Treasures Patchworkstoffe: Panel All Things Good - Küchenmotive

Platzsets-All-things-good

 Platzsets,die nach Gebrauch mit Druckknöpfen zusammengeknöpft werden und dekorativ an der Wand hängen!

Dazu wurden die Patchwork-Motivblöcke ausgeschnitten, mit 1 cm breiten Stoffstreifen gerahmt. Dann wurden breitere Stoffstreifen aus Quadraten zusammengesetzt und als 2. Umrandung des Motivblocks hinzugefügt. Dann wieder ein 1 cm breiter Streifen, einen breiteren Randstreifen und zum Schluß das Binding. Die 3 Platzsetzs werden durch Stofflaschen zusammengehalten, die per Druckknopf an die Platzsets geknöpft werden.   

 

 

 

 

 

 Ausgefallener Wandbehäng fürs Nähzimmer

Auch hier ist das Prinzip ganz einfach: Panelblock ausschneiden und mit passenden Stoffen aus der Kollektion umranden. Nach Geschmack quilten (bei Panels bietet es sich an das Bild - hier also die Schneiderbüste - zu umquilten), mit Knöpfen, Perlen, Pailletten, oder was sonst so zur Hand ist, verzieren.

fashionista-Kopie

 

Wandbehang fürs Kinderzimmer

  z2354blue1_SPX-Fabrics-Patchworkstoff-Panel-Holly-Hobbie_5

SPX Fabrics Patchworkstoffpanel: Holly Hobbie - Blaues Mädchen

 

Welche Herangehensweise empfiehlt sich bei Patchworkprojekten mit Patchworkstoff Panelen?

Zunächst einmal sollten Sie sich darüber im klaren sein, was Sie machen möchten. Danach wählen Sie das passende Patchworkstoffpanel aus:

Möchten Sie für den Küchentisch Platzsets gestalten, sollten Sie ein Panel mit kleinen, rechteckigen Bildblöcken wählen

 Patchworkstoff-Panel-Vine-Country

Elizabeth's Studio Patchworkstoff: Panel Wine Country mit Weinflaschen

Möchten Sie dagegen Kissenbezüge nähen, dann sollten auf dem Panel quadratische Bildblöcke abgebildet sein:

s28941_fabri_quilt_four_paws_panel_hunde

 Fabri-Quilt Patchworkstoff Panel: Four Paws - Hunde

 Für Topflappen eignet sich ein Patchworkstoff Panel mit kleinen Bildblöcken:

000912_patchworkstoff_spx_fabrics_tea_time_panel-l-ngs

Und für Junior's Spieldecke empfiehlt sich dieses Panel:

s23045-x_vip_cranston_village_panel_under_construction

 

Wenn Sie dann das Panel haben, dann schneiden Sie das Bild aus, vergessen Sie dabei aber nicht die Nahtzugabe. Und jetzt planen Sie Ihr Projekt:

Das ausgeschnittene Bild ist Basis Ihrer Planungsarbeiten. Vermessen Sie es bei Außerachtlassung der Nahtzugabe.

Nehmen Sie sich ein kariertes Blatt Papier – wer gut mit Excel arbeiten kann – kommt schneller im Excel zum Ziel (hier müssen Sie die Zeile und Spalten so verkleinern, dass kleine Karos entstehen)

Definieren Sie ein Karo als 1 cm.  Dann tragen Sie in der Mitte des karierten Papiers die Eckpunkte Ihres ausgeschnittenen Bildes (ohne Nahtzugabe) ein und verbinden die Eckpunkte mit einem Strich.

Überlegen Sie nun, wie groß die fertige Patchworkarbeit in Länge und Breite sein soll.  Übertragen Sie die Eckpunkte ebenfalls so auf Ihr Arbeitsblatt, dass das Panel in der Mitte liegt. Verbinden Sie auch diese Eckpunkte mit einem Strich

Das Ergebnis der Arbeit sieht dann so aus:

 Arbeiten-mit-Patchworkstoff-Panels-Teil-1

Den Raum zwischen den inneren roten Rahmen und äußeren Rahmen gestalten Sie nun nach Ihren Geschmack. Ein Beispiel sehen sehen Sie hier:

Arbeiten-mit-Patchworkstoff-Panels-Teil-2

 Am besten malen Sie die unterschiedlichen Umrahmungen und Quadrate mit der Farbe aus, die auch der zu verwendenden Stoff haben wird.

Jetzt fertigen Sie sich eine Tabelle an, die die Maße Ihrer Stoffzuschnitte enthält:

Arbeiten-mit-Patchworkstoff-Panels-Teil-3

Die Maße der Zuschnitte können Sie ganz einfach ermitteln: zählen Sie einfach die Spalten und Reihen der Ränder und Blöcke und tragen Sie sie in die Tabelle ein. Danach rechnen Sie noch die doppelte Nahtzugabe von 0,75 cm hinzu und fertig ist Ihre Zuschnittstabelle.

Viel Spaß beim Kreiieren, Zuschneiden und Nähen

Merken


Ideen? Tipps? Geschichten? Feedback? - Immer her damit! Jetzt Kommentar schreiben:

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel