Arbeitsanleitung Weihnachtsschmuck

beim letzten Treffen der Rosenquilter hat uns Doris mit diesen schönen Weihnachtsanhängern überrascht. Gerne hat sie die Anleitung für uns zu Papier gebracht. Sie schrieb:  "So jetzt löse ich mein Versprechen ein. Habe einen Nachmittag genutzt und die Anleitung aus meinem Kopf aufgeschrieben. Ich hoffe, Ihr könnt Euch etwas darunter vorstellen. Mein Kopf raucht noch!!!!! Ihr müsstet meine erste Version sehen: geschrieben, gestrichen, geschrieben, gestrichen! Aber hier ist nun die endgültige Version und ich habe einen Schreibkrampf - Lach!"

Nähanleitung Weihnachtsanhänger

 Rose-Decoration-Weihnachtsanh-nger_15649fd836bd24

Für einen Weihnachtsanhänger benötigt Ihr:

  • 3 verschiedene Stoffe (A, B, C)
  • Vlies zum Aufbügeln
  • Perlen zum Verzieren (je nach Geschmack)
  • Spaß Fotolia_65451208_XS

 Stoffe und Vlies zuschneiden

  • Stoff A: 1 Streifen 60 cm lang und 10 cm breit
  • Stoff B: 1 Streifen 60 cm lang und 10 cm breit
  • Stoff C: 1 Streifen 60 cm lang und - Achtung! - 9,5 cm breit
  • Vlies:     1 Streifen 60 cm lang und 10 cm breit
  • Aus dem Vlies schneidet Ihr danach 6 Quadrate zu jeweils 9,5 cm x 9,5 cm
  • Aus den Stoffstreifen A+B werden jeweils 6 Quadrate zu jeweils 10 cm x 10 cm geschnitten
  • Aus dem Stoffstreifen C 6 Quadrate zu jeweils 9,5 cm x 9,5 cm schneiden

 Und jetzt geht's mit dem Nähen los!

Auf Stoff A werden die mittig Vliesquadrate gebügelt.

Der Stoff B wird in der Mitte kreuzweise eingeschnitten. Die Einschnitte dienen später zum Wenden.

Stoff-einschneiden

Dann wird ein Quadrat aus Stoff A und ein Quadrat aus Stoff B rechts auf rechts entlang des Vlies rundum zusammengenäht. Kanten trimmen. Danach das entstandene Quadrat durch das Kreuz wenden, bügeln. Das Kreuz soll danach flach aufliegen.

Nun wird das Stoffquadrat C mittig auf das Kreuz festgesteckt. Stellt dabei sicher, dass ein gleichmäßiger Rand entsteht. Danach rundum mit einem Zickzack Stich (mittlerer Größe) festnähen. Der Zickzack-Stich dient auf der anderen Seite als Verzierung.

Zickzackstich

Diesen Vorgang 6 x wiederholen.

 Der nächste Schritt: Tüten nähen

Das Quadrat auf die Spitze drehen. Das Zick-Zack Teil liegt dabei oben.

punkt-c-und-d-zusammenn-hen

Punkt c und d zusammen nähen. Eine Perle einarbeiten. Es entsteht eine Tüte.

Den Vorgang für alle 6 Quadrate wiederholen und Ihr habt 6 Tüten!

T-ten

Danach die oberen Spitzen zusammen nähen:

Spitzen-zusammenn-hen

 Dann die Tüten an den unteren Spitzen zusammen nähen.

In der oberen Spitze eine Schlaufe einarbeiten - oder eine Kordel oder ein Schleifenband.

Wenn Ihr eine Schlaufe wählt, dann wird die so genäht:

Einen Stoffstreifen -  4 cm breit und 14 cm lang - zuschneiden. Streifen zur Hälfte legen und bügeln.  Dann vierteln und bügeln. Einschlagen, so dass eine Seite offen bleibt. Knappkantig beidseitig absteppen oder mittig einen großen Zierstich setzen.

Jetzt der vorletzte Schritt: Tüten oben und unten ca. 1 cm zusammennähen und Perlen einfügen

Die Tüten werden oben und unten ca. 1-2 cm  paarweise zusammengenäht. Am Ende der Naht wird jeweils eine Perle gesetzt.

Perlen-einf-gen  Fertig

Dann könnt Ihr die Weihnachtsanhänger weiter verzieren - was das Zeug hält!    Fotolia_65451208_XS

Letzter Schritt:

Sich - so wie ich - über den fertigen Weihnachtsanhänger freuen!

 Rose-Decoration-Weihnachtsschmuck-Doris

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachfertigen

Liebe Grüße

Doris

 

Merken

Merken


Ideen? Tipps? Geschichten? Feedback? - Immer her damit! Jetzt Kommentar schreiben:

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Tolle Idee !

    Das ist ja mal eine ganz tolle Idee um die vielen Reste meiner Weihnachtsstoffe zu verarbeiten. Ich werde mich gleich am nächsten Wochenende drüber her machen und kleine Geschenke zum Wichteln herstellen.
    Einen ganz lieben Gruß aus Bielefeld

  • Ergänzung zu: Tolle Idee !

    Tja - nun habe ich 5 Weihnachtsanhänger genäht.
    Die Anleitung meiner Namensfetterin war einfach nachzuarbeiten jedoch ist mir
    aufgefallen, dass etwas nachgebessert werden sollte.
    Das Stoffteil C ist zu groß angegeben. (Schade, da hätte ich nicht so viel Verschnitt
    gehabt und glatt noch einen Anhänger mehr aus meinen Resten nähen können).
    Ich schlage vor, dass ihr dieses Quadrat lediglich 7,5 cm X 7,5 cm schneidet,
    besser noch 7 cm X 7 cm.
    Es bleibt sonst nach dem Aufsteppen kein Rand stehen, da die Quadrate der Stoffteile A und B nach dem Zusammennähen nicht mehr 10 cm X 10 cm groß sind sondern aufgrund der Nahtzugaben wesentlich kleiner (je nach Füßchenbreite ca. 8,5 cm . X 8,5 cm).
    Trotzdem schöne Idee, - kein Punktabzug !
    Lieben Gruß aus Bielefeld
    Doris