Verwende den Gutscheincode "MWST" an der Kasse und erhalte sofort 2.5% Rabatt auf deinen Warenkorb

Blumenkind nähen

holt Euch nach vielen ungemütlich-naßkalten und trüben Wintertagen endlich Farbe ins Haus und näht hübsche Blumenkinder und bunte Stoffblüten. Ihr könnt sie einfach so auf den Tisch oder ins Regal stellen, sie zu einer Blütengirlande verbinden und ins Fenster hängen oder einzeln in den Osterstrauch. 

blumenkinderparade

So lockt Ihr den Frühling herbei und könnt dabei wunderbar Eure Stoffreste verbrauchen. 

Ein Blumenkind besteht aus

  1. dem Kronenblätterkleid gefertigt aus bunten Baumwollstoffen,
  2. dem grünen Blätterkelch aus Filz,
  3. Kopf (Wattekopf)
  4. und Filzhut

Eine Stoffblüte wird nur aus dem Kronenblätterkleid und dem Blätterkelch gefertigt. 

Ihr braucht also bunte Dekostoffe / Patchworkstoffe, Filz, Watteköpfe und nach Geschmack Dekoelemente, wie z.B. Bänder, Perlen, Stoffblüten.... 

Wer keine passende Stoffreste hat, der sollte im Webshop durch die Abteilung "Stoffpakete" schlendern. Dort findet man perfekt farblich und thematisch aufeinander abgestimmte Stoffe in kleinen Mengen, die perfekt für dieses Projekt geeignet sind.  

Darüber hinaus benötigt Ihr Eure Stoffschere, Lineal, Rollschneider, Nadel, Faden, eure Nähmaschine, Stecknadeln oder Stoffklammern, Ecken- und Kantenformer, Markierstift für Stoffe, Kleber und ggf. eine Kanzashi Blumenschablone. 

Lest hier, wie die einzelnen Elemente gefertigt und ggf. zu einem Blumenkind zusammengesetzt werden. 

 Näh- und Bastelanleitung Blumenkind

Die Schablonen für Blütenkelch, Hut und Abstandsmesser für die Abnäher hier downloaden, auf Karton übertragen und anschließend ausschneiden. 

1. Kronenblätterkleid nähen

Zum Nähen des Kronenblätterkleids benötigt Ihr

2 Stoffquadrate (Kontraststoffe) von jeweils 20 x 20 cm

Stecknadeln oder Stoffklammern

Ecken- und Kantenformer

Material zu Verzieren: z. B. Perlen, Zackenlitze, Bänder.....

1_blumenkind_material

Die beiden Stoffquadrate rechts auf rechts zusammenlegen und mit Stecknadeln fixieren. An der unteren Seite im Abstand von 8,5 cm von der rechten und linken Schnittkante jeweils eine Markierung anbringen. 

2_blumenkind_stoffe_rechts_auf_rechts

Die Stoffquadrate rundum zusammennähen. Zwischen den beiden Markierungen eine Wendeöffnung lassen. 

 3_blumenkind_stoffe_zusammengenaeht

Die Nahtzugabe auf ca. 3 mm zurückschneiden - an den Ecken zusätzlich abgeschrägt trimmen. Im Bereich der Wendeöffnung bleibt die Nahtzugabe in voller Breite stehen. 

4_blumenkind_nahtzugabe_trimmen

Den Stoff auf rechts wenden

5_blumenkind_auf_rechts_wenden

Die 4 Ecken mit dem Ecken- und Kantenformer schön herausarbeiten.... 

6_blumenkind_ecken_formen

 .... so daß es fertig so aussieht:

7_blumenkind_koerper_fertig

Alles ordentlich bügeln und die Wendeöffnung mit ein paar Stichen verschließen. 

Jetzt müsst Ihr entscheiden, welcher der beiden Kontraststoffe später als Kronenblätterkleid von aussen sichtbar sein soll. In meinem Beispiel soll es der gemusterte Stoff sein. 

Die zusammengenähten Stoffquadrate hälftig falten, wobei der später sichtbare Stoff innen liegt. 

Dann noch einmal hälftig falten und bügeln. 

 

8_blumenkind_falten_buegeln

Die Mitte der Stoffquadrate ist so bestimmt: sie werden durch den Schnittpunkt der Bügelfalten nach dem Auseinanderfalten angezeigt.

Wer den Stoff zur Kontrolle auseinander genommen hat, faltet das Stoffquadrat jetzt noch einmal hälftig. 

Im nächsten Schritt wird das Stoffquadrat durch 4 formgebende Abnäher zu einem Kronenblätterkleid geformt. Um die Position der Abnäher zu bestimmen, legt Ihr das einmal hälftig gefaltete Stoffquadrate vor Euch auf den Tisch, der Stoffbruch liegt dabei unten. Den Abstandsmesser für die Abnäher an den Stoffbruch anlegen und mit dem Markierstift rechts und links eine Markierung anbringen. 

9_blumenkind_position_naehlinie_1

Dann mit einem Lineal auf beiden Seiten die Markierung mit der Stoffmitte durch einen geraden Stich verbinden. 

10_blumenkind_position_naehlinie_2

Entlang der Markierungslinie rechts und links eine Steppnaht setzen. Die ersten beiden formgebenden Abnäher sind fertig. 

11_blumenkind_position_naehlinie_genaeht

Markierung entfernen.

Den Stoff auseinander nehmen und hälftig entlang der gegenüberligenden Seite falten. Auf beiden Seiten ebenfalls den Abstandsmesser an den Stoffbruch anlegen, eine Markierung setzen und eine Verbindungslinie von der Markierung bis zu Mitte des Quadrats ziehen. 

12_blumenkind_position_andere_naehlinie

 Eine Steppnaht auf die linke und rechte Markierungslinie setzen. Fertig sind die beiden letzten formgebenden Abnäher des Blütenkelchs. Vergesst das Entfernen der Markierung nicht!

13_blumenkind_position_andere_naehlinie_genaeht

14_blumenkind_position_formlinien_genaeht

Das Kronenblätterkleid auf rechts wenden.....

15_blumenkind_auf_rechts_gewendet

...... und die Spitze mit Eurem Ecken- und Kantenformer herausarbeiten. 

16_blumenkind_spitze_forman

Fertig!

17_blumenkind_kleid_fertig

Zum Schluß die innen liegenden 4 Abnäher mit ein paar Stichen zusammennähen - seht her: so soll es anschließend aussehen: 

18_blumenkind_abnaehe_zusammennaehen

Ihr wollt nur eine Blüte?

Dann fehlt noch der Blütenkelch, den Ihr auf die Spitze der Blüte näht. Wie das geht, ist im nächsten Abschnitt beschrieben.

Kopf des Blumenkinds basteln:

Dazu benötigt Ihr einen  Abschnitt Stickfilz (1,1 mm) in der Größe von 12 x 22 cm, eine große Nähnadel, Nähgarn, Kleber, Schere, Markierstift und eine 30 mm große Watteköpfe.

19_blumenkind_material_kopf

Die Formen für den Hut (runder Kreis) und für den Blütenkelch (Kleeblatt) auf den Filzabschnitt übertragen. 

20_blumenkind_formen_uebertragen

Formen ausschneiden

21_blumenkind_formen_ausschneiden

Den Blütenkelch auf die Spitze des Kronenblätterkleides nähen.

22_blumenkind_anbringen_bluetenkelchblatt_1

Alle Blätter im Abstand von ca. 50 cm - ausgehend von der Stitze des Kronenblätterkleides - festnähen ....

23_blumenkind_anbringen_bluetenkelchblatt_2

.... den Faden anschließend fest um die Spitze des Kronenblätterkleides wickeln und fixieren. Faden nicht abschneiden. 

24_blumenkind_anbringen_bluetenkelchblatt_3

So soll das am Ende aussehen:

25_blumenkind_bluetenkelchblatt_angebracht

Mit dem restlichen Faden nun den Wattekopf festnähen. Restlichen Faden nicht abschneiden. Er dient später als Aufhänger des Blumenkindes. 

26_blumenkind_kopf_annaehen

Aus dem restlichen Filz einen Streifen von ca. 5 mm x 50 mm schneiden. Der Filzstreifen wird um den Hals des Blumenkindes gewickelt, mit Kleber befestigt und dient zur Stabilisierung des Kopfes. 

27_blumenkind_kragen

Noch einen schmalen Stoffstreifen aus dem Filz zuschneiden und mit Kleber um den Kopf des Blumenkindes befestigen. 

28_blumenkind_hut_1

Den Restfaden durch die Mitte des kreisrunden Filz stechen. Restfaden nicht abschneiden, denn er dient als Aufhänger für das Blumenkind. 

Filz mit Kleber bestreichen .....

29_blumenkind_hut_2

und auf den Kopf kleben, so dass eine nahtlose Verbindung zwischen Stoffstreifen und Kreis entsteht. Der Hut ist fertig. 

30_blumenkind_hut_3

 

 Wer Lust hat, kann auf den Hut noch eine farblich abgestimmte Stoffblüte kleben, ihn mit Perlen verzieren ......

 

32_blumenkind_fertig

Blüte auch mal anders gestalten

Bei der Gestaltung und den Verzierungen einer Stoffblüte sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ich mag es gern oppulent, darum habe ich auf den Blütenkelch noch eine Blüte gesetzt. 

SAM_9861

Dafür benötigt man vor allen Dingen 6 Stück Stoffquadrate von ca. 9 x 9 cm, eine Kanzashi Blumenschablone 3 Inch, Schere, Garn, Nähnadel, langer Faden und wer mag, noch diverse Verzierungen. 

33_blumenkind_mit_bluete_material

Und so wird die Blüte gefertigt: 

Stoffquadrat falten.....

34_blumenkind_mit_bluete_blatt_1

.... zwischen die Kanzashi Blumenschablone klemmen .....

35_blumenkind_mit_bluete_blatt_2

 

.... überstehenden Stoff abschneiden.....

35_blumenkind_mit_bluete_blatt_3

Auf der Schablone befinden sich nummerierte Löcher. Nähnadel mit einem ganz langen Faden durch die Löcher stechen und zwar in Reihenfolge der Nummerierung.

36_blumenkind_mit_bluete_blatt_4

Schablone öffen ....

37_blumenkind_mit_bluete_blatt_5

..... Stoff herausnehmen, zusammenschieben, fertig ist ein Blütenblatt. Faden nicht abschneiden, sondern nächstes Blütenblatt - wie gerade beschrieben, herstellen. 

38_blumenkind_mit_bluete_blatt_6

Eine Blüte setzt sich aus 6 Blütenblättern zusammen, die alle auf den langen Faden gefädelt sind. Zum Schluß die Blütenblätter zu einem Kreis zusammennähen.

38_blumenkind_mit_bluete_blatt_7

Blüte auf den Filz in Form eines Kleeblattes nähen. So werden die offenen Schnittkanten in der Mitte der Blüte von einer Seite versäubert. 

39_blumenkind_mit_bluete_blatt_7a

So sieht das ganze von der Oberseite aus ..... 

40_blumenkind_mit_bluete_blatt_8

.....und so von der Unterseite:

41_blumenkind_mit_bluete_blatt_9

Nun die Blüte mit dem Blütenkelch auf die Spitze des Kronenblätterkleides nähen ....

42_blumenkind_mit_bluete_anbringen

.... was von hinten dann so aussieht. 

42_blumenkind_mit_bluete_anbringen-2

Zur Versäuberung der offenen Schnittkante noch eine Stoffblüte mittig aufkleben und nach Geschmack weiter verzieren. 

Fertig ist die Blumenblüte mal ganz oppulent. 

SAM_9861

 

 

 

 

 

 

Tags: Osterdeko

Ideen? Tipps? Geschichten? Feedback? - Immer her damit! Jetzt Kommentar schreiben:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.