Verwende den Gutscheincode "MWST" an der Kasse und erhalte sofort 2.5% Rabatt auf deinen Warenkorb

Dank Marti Michell ganz leicht! Hexagon Kissen mit der Maschine genäht

früher habe ich Hexagone mit Dreiecke nur von Hand zu einem Stern verbunden. Seitdem es aber Marti Michell Schablonen gibt, traue ich mir das sogar mit der Nähmaschine zu: 

fertiges_hexagonkissen_gelb_560x624px

Dank der abgerundeten Ecken der Marti Michell Schablonen und deren Markierpunkten geht das Zusammennähen der Stoffe spielend leicht - und die Spitzen passen auf Anhieb zusammen. 

Erinnert Ihr Euch? Vor einem Jahr habe ich diesen Quilt - sozusagen als Erstlingswerk - mit Hilfe der Marti Michell Schablonen aus dem Schablonenset H genäht, und dabei nur positive Erfahrungen mit dem System gewonnen:

fertiger_i_spy_quilt_mit_kissen_560x747jpg

 

Mein I-Spy Quilt  hängt ein Jahr im Atelier. Viele bestaunen ihn und Patchworkanfänger befinden "Das ist viel zu schwer - das kann ich nicht".

Dabei ist das Nähen des Quilts garnicht schwer!

Wenn man die richtigen Werkzeuge hat  - und weiß, wie es geht!

Um Euch die Angst zu nehmen, habe ich aufgeschrieben, wie die kleinen Hexagon-Kissen genäht werden und auch gleich 2 Freundinnen zum Probenähen eingeladen. Beide mussten feststellen "das geht ja ganz leicht - das kann ich ja doch" und eine der beiden näht zur Zeit sogar einen I-Spy Quilt. 

 

 Zum Schablonenset H von Marti Michell

Keine Angst: Wer erst einmal üben will, muss das Set nicht kaufen! In der Anleitung findet Ihr einen Download für Papierschablonen, die Ihr Euch andrucken könnt.

Aber schaut, was das Set Euch bietet:

 In dem Set sind diese 3 Schablonen: 

29-8951_Marti_michell_Schablonenset_H_25b5351ff15303

 

Zum Nähen der Kissen benötigt Ihr aber diese beiden:

marti_michell_schablone_51_und_52

Wie Ihr seht, sind sie aus Plexiglas, was das Zuschneiden der Hexagone enorm erleichtert. Denn Ihr seht genau, welches Motiv Ihr "wie" zuschneidet.

Warum die Marti Michell Schablonen weiterhin so gut sind, könnt Ihr in meinem Erfahrungsbericht nachlesen - Ihr werdet die Vorteile aber auch beim Studieren der Anleitung für die Hexagon Kissen erkennen. 

Eins sei an dieser Stelle aber noch bemerkt: Wer sich das Schablonenset H von Marti Michell zulegt, bekommt nicht nur 3 Schablonen - sondern vielmehr: denn mit den 3 Schablonen lassen sich 11 Formen zuschneiden

29-8951_Marti_michell_Schablonenset_H_15b5351f98e171 

Und Ihr bekommt u. a. auch die Anleitung, wie die sogenannten I-Spy Quilts genäht werden!

29-8951_Marti_michell_Schablonenset_H5b53658247ae9

 

So - jetzt aber man endlich los -  mit der Anleitung für das Hexagon-Kissen

(Fertigmaß: 45 x 50 cm)

 

Nähanleitung Hexagon Kissen

Materialbedarf

Stoffe für Kissen Vorder- und Rückseite:

  • 25863cre             Primitive Dolls Puppen  75 cm
  • 25865bla             Primitive Dolls Schachbrett  25 cm
  • 513r54                 Shadow Play Rot  25 cm
  • 513ee                  Shadow Play Gold-Gelb 25 cm
  • H640                    Vlies   2 Abschnitte zu je 55cm x 60 cm

Allgemeine Info: die Kissen Vorder- und Rückseite sehen völlig identisch aus.

Füllmaterial

  • 000385                 Vlieseline Dekowatte ca. 600 – 700 Gramm

 

Schablonen

  • Folgende Schablonen aus dem Marti Michell Schablonenset H (29-8951)
    •       Schablone 51 =  3“ Hexagon
    •       Schablone 52d  = 3“ gleichschenkeliges Dreieck
  • oder alternativ Download der Vorlagen:  Schablonen-Hexagon-Kissen5b5358faa2bf0. Wenn Ihr die Vorlage verwenden wollt, dann achtet bitte darauf, dass die abgebildeten Formen den angegebenen Maßen entsprechen. 

 

Sonstige Hilfsmittel

  • s310-08 Markierstift für Stoffe „Sewline Marker and Eraser“
  • Stecknadeln
  • Garn in passender Farbe
  • Rollschneider
  • Patchwork-Lineal
  • Packpapier / Tapete oder ähnliches

 

 Zuschnitt 

  • Shadow Play Rot (Art. Nr. 513r54)                            1 x 3,125“ Stoffstreifen über die Stoffbreite.
    • Den Stoffstreifen in 12 Stück gleichschenkelige Dreiecke unterteilen.
    • Die Markierpunkte der Schablone auf der Rückseite des Stoffes übertragen
    • Ecken trimmen
    • Die Spitze der Dreiecke jeweils mit einer Stecknadel markieren

Wer die Original-Zuschnitt-Schablonen von Marti Michell besitzt, hat es beim exakten Zuschneiden besonders leicht, denn Ihr könnt die Schablone zum Abmessen der exakten Breite benutzen. Seht her:

 dreiecke_zuschneiden

 stoffstreifen_zuschneiden

dreiecke_markieren

  • Shadow Play Gold-Gelb (Art. Nr. 513ee)                               1 x 3,125“ Stoffstreifen über die Stoffbreite.
    • Den gelben Stoffstreifen in 12 Stück gelbe gleichschenkelige Dreiecke unterteilen.
    • Die Markierpunkte der Schablone auf der Rückseite des Stoffes übertragen
    • Die Spitze der Dreiecke jeweils mit einer Stecknadel markieren
  •  Primitive Dolls Puppen (Art. Nr. 25863cre)           14 Hexagone mit Puppenmotive zuschneiden.
    • Dabei Markierpunkte der Schablone auf die Stoff-Rückseite übertragen. 

 

markierungspunkte_uebertragen

 

  • Primitive Dolls Schachbrett (Art. Nr. 25865bla)   2 Hexagone zuschneiden.
    •  Dabei Markierpunkte der Schablone auf die Stoff-Rückseite übertragen.

 

So sehen die insgesamt fertig zugeschnittenen Teile aus

 

zuschnitt_kissen_hexagon

 

 

Kissen Vorder- und Rückseite zusammennähen

Die Hexagone und Dreiecke werden nach folgendem Prinzip zusammengenäht. Dabei ist die Einhaltung einer Nahtzugabe von ¼“ ganz wichtig!

Schritt 1:

hexagon_kissen_layout_1

 Schritt 2: 

hexagon_kissen_layout_2

 

 

Schritt 3: 

hexagon_kissen_layout_3

 

 

Zu Schritt 1: 

Wie in Abbildung oben dargestellt, werden die Dreiecke und Hexagone für die Kissenvorderseite zu 7 Blöcken, die in 3 verschiedenen Versionen zu nähen sind, zusammengefügt. Für die Kissenrückseite werden ebenfalls 7 Blöcke genäht.  Die Nahtzugaben werden auseinander gebügelt. Beim Annähen der Dreiecke achtet unbedingt darauf, dass die gekennzeichnete Dreiecksspitze auch die Dreiecksspitze ist!

Seht her:

hexagon_und_dreieck_zusammennaehen_0

Ist Euch aufgefallen?

Der Zuschnitt für das Dreieck passt perfekt auf den Schenkel des Hexagons. Da ist das pass-genaue Zusammennähen kinderleicht.

Mein Tipp: wenn die Nähmaschine die Stoffe etwas schiebt, dann legt einfach etwas Stickvlies unter die Stoffe, was das Verschieben stoppt.

hexagon_und_dreieck_zusammennaehen_1

 

Und hier ist bemerkenswert:

Ich habe überstehenden Stoff nicht abgeschnitten! Nach dem Zusammennähen von Dreieck und Hexagon passt alles haargenau - ohne Stoffüberstände!

So gibt es später beim Zusammennähen auch keine Stoffwülste!!!!!

 

Zu Schritt 2: 

 

Es empfiehlt sich, dass Ihr Euch die Einzelteile vor dem Zusammennähen „mundgerecht“ zusammengelegt, neben der Nähmaschine legt. So verhindert Ihr, dass später die eine oder andere Puppe auf dem Kopf steht. 

 

hexagon_kissen_layout_2_real

 

Zu Schritt 3: 

Jetzt werden die 3 Stoffbahnen zusammengenäht und die Nahtzugaben auseinander gebügelt – und fertig ist der Block, der im nächsten Arbeitsschritt nur noch eingerahmt wird.

 arbeitsschritt-3

Wenn Ihr exakt die Nahtzugaben von 1/4" einhaltet und die Maschine die Stoffe nicht "schiebt" (denkt in diesem Fall an das Stickvlies), dann werdet Ihr sehen: beim Zusammennähen passen die Spitzen sofort genau zusammen.

 

innerer_block

 

Kissenrand zuschneiden und annähen:

Der Kissenrand besteht aus 6 Teilrändern, die an den Ecken mit einer Naht verbunden werden.

So weit – so gut!

Aber bei einem Hexagonkissen ist das Thema „Kissenrand“ eine kniffelige Angelegenheit:

Denn eigentlich müsste der zu umrandende Mittelblock ein festes Maß haben. Die Erfahrung hat mich aber gelehrt, dass trotz aller Sorgfalt beim Nähen, Größenabweichungen - und wenn auch nur im Millimeter-Bereich - entstehen. Und diese führen in diesem Fall zu erheblichen Problemen.  Wenn die Rand-Ecken nicht zusammenpassen, dann entstehen bei einem Hexagonkissen unschöne Beulen oder die Verbindungsnaht zwischen den Teilrändern ist hässlich schief!

Darum versorge ich Euch an dieser Stelle nicht mit einer fertigen Schablone für die 6 Teilränder, sondern bitte Euch, eigene individuelle Schablonen zu erstellen.

Das geht ganz einfach:

Nehmt Euch einen ausreichend großen Papierbogen (z. B. Packpapier, Tapetenrolle ….), positioniert darauf den zu umrandenden Hexagon-Block und zeichnet die Blockkontur nach. Um den Kissenrand zu zeichnen, verbindet ich die Hexagonecken mit Diagonalen, die 7 cm über den Hexagonblock hinausragen.  Die Enden der Diagonalen werden nun mit Linien verbunden. 

rand_1

 

Und fertig sind die Vorlagen für die 6 Randabschnitte, die Ihr jetzt bitte ausschneidet. 

 

rand_2

 

Übertragt die Formen auf 2 Stück, 6 cm breite Stoffstreifen. Schneidet die Einzelabschnitte aus und zeichnet auf die Rückseite des Stoffes jeweils rechts, links und am schmalen Ende des Randabschnittes eine ¼“ Hilfslinie. 

 

 

rand_3

Jetzt werden die so vorbereiteten Randabschnitte rechts auf rechts an die 6 Ränder der Hexagone genäht.

Legt also den Randstreifen rechts auf rechts auf den jeweiligen Blockrand. Die untere Ecke der Hilfslinie liegt exakt auf dem Eckmarkierungspunkt des jeweiligen Hexagons. Achtet beim Zusammennähen darauf, dass Ihr exakt auf der linken Ecke der Hilfslinien beginnt und exakt auf der rechten Ecke der Hilfslinien aufhört zu nähen. Nahtanfang und Nahtende verriegeln.

Wenn alle 6 Ränder so angenäht sind, werden die noch offenen Ecken verbunden. 

rand_4

 

Legt 2 benachbarte Randenden rechts auf rechts zusammen – die Markierungen für die Nahtzugabe liegen dabei exakt aufeinander. Beim Zusammennähen startet Ihr exakt auf der Eckmarkierung des Hexagons. Fertig sieht es dann so aus:

rand_5

rand_6

 

Wenn alle 6 Ecken so miteinander verbunden sind, bügelt Ihr die Nahtzugaben auseinander. Dann die Kissenvorderseite und -Rückseite auf entsprechend große Stoffabschnitte H640 bügeln. Auskühlen lassen, nach Geschmack quilten, die offenen Schnittkanten mit einem Zick-Zack-Stich versäubern.

Kissen fertigstellen

Ich gebe zu: ich bin ein echtes Faultier! Da ich zu 99 prozentiger Wahrscheinlichkeit, keine weiteren Hexagon-Kissenbezüge mehr nähen werde, habe ich – faul wie ich bin – entschieden, keine Hülle für eine passende Kissenfüllung zu nähen, sondern die Füllung direkt einzufüllen.

Darum habe ich Kissenvorder- und Kissenrückteil rechts auf rechts zusammengenäht, dabei eine Wendeöffnung zum Befüllen des Kissens mit Dekowatte von Vlieseline gelassen.

Die Watte ist zwar nicht die billigste – aber sie ist Öko-Tex zertifiziert und lässt sich super waschen – ohne dass sie klumpt.

Nachdem die Watte eingefüllt war, habe ich die Wendeöffnung mit einem Überwendlingstich verschlossen.

fertiges_hexagonkissen_gelb_560x624px

Und weil‘s es so viel Spaß gemacht hat – wurde gleich ein 2. Kissen genäht!

Schaut her:

ensemble_fertige_kissen_mit_fuechse_560x406

 Jetzt wünsche ich Euch ganz viel Spaß beim Nähen!

Und denkt daran: "Wenn Fragen - einfach fragen!"

Liebe Grüße

Tanja

 

 


Ideen? Tipps? Geschichten? Feedback? - Immer her damit! Jetzt Kommentar schreiben:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel