Eierwärmer für Ostern nähen

Karneval ist gerade eben vorbei - und es naht bereits das nächste Jahres-Ereignis: Ostern steht vor der Tür! Und schon schnurren die Nähmaschinen wieder - denn die Osterdeko will jetzt vorbereitet werden. Bei mir steht dieses Jahr Besuch an: meine Cousine und Cousin zum Osterbrunch. Damit nichts schiefgeht habe ich heute den Ostertisch schon mal "probedekoriert". Seht her ......

rose-decoration-oster-brunch

Mit dem Ergebnis bin ich noch nicht ganz zufrieden! Der Tisch ist zu klein und muss ausgezogen werden. Dann passt mehr drauf - nicht nur Geschirr und Essen :) :) :) - sondern auch noch passende selbstgenähte Platzsets, Brotkörbchen und, und, und.

Aus Westfalenstoffen - insbesondere aus den Westfalenstoffen "Junge Linie" oder "Capri" kann man soviel tolle Osterdekorationen zaubern!  Das macht Spaß: vertreiben doch die fröhlich bunten Stoffe von Westfalenstoffe die trübe Stimmung, die mit jetzigen Februar Schit-Wetter einhergeht:

Die Eierwärmer und Mitteldecke sind bereits genäht. Dafür habe ich die grünen Stoffe aus der Westfalenstoff Kollektion "Capri" gewählt. Sie sind so lindgrün, dass sie mich an junges Frühlingsgras erinnern.

Habt Ihr Lust, die föhlichen Eierwärmer Huhn nachzunähen? Dann lest die folgende Anleitung!

 Rose-Decoration-Osterdekoration

Materialbedarf für 2 Eierwämer

 Stoff 1  40 x 25 cm

 Stoff 2  40 x 25 cm

 Vlies H630  25 x 90 cm

 Ein kleines Stückchen gelber Filz und roter Filz

 4 Perlen für die Augen

 

Nähanleitung Eierwärmer Huhn

Schwierigkeitsgrad: leicht

Schneidet aus dem Vlies 2 Rechtecke von 40 x 25 cm

Bügelt auf die linke Seite der Stoffe jeweils ein Vliesrechteck.

Faltet die mit Vlies versehenen Stoffe 1 und 2 jeweils mittig, so dass Ihr ein Rechteck von 20 cm x 25 cm erhaltet. Achtet darauf, dass die rechten Seiten zusammen liegen.

Übertragt die Huhnform laut Schablone auf die Vlieseite der gefalteten Stoffe. Die Schablone enthält bereits die Nahtzugabe.

Schneidet die Huhnform aus. Ihr erhaltet jeweils ein Vorderteil und ein Rückteil für einen Eierwärmer.

Übertragt  die Schnabelform 2 x auf den gelben Filz. Ausschneiden. Faltet den Schnabel einmal mittig. Feststecken.

Übertragt die Form des Hahnenkamms 2 x  auf den roten Filz. Ausschneiden.

Steckt ein Huhn „Vorderteil“ und ein Huhn „Rückteil“ rechts auf rechts zusammen. Positioniert den ersten  gefalteten Schnabel und den ersten Hahnenkamm an der angezeichneten Position zwischen Vorder – und Rückteil. Die geraden Schnittkanten von Schnabel und Hahnenkamm schließen dabei mit der Schnittkante der Huhnform ab.

 rose_decoration_naehanleitung_huhng_2

 rose_decoration_naehanleitung_huhn_1_web

Näht Vorder- und Rückteil knappkantig (ca. 3 mm) zusammen, laßt dabei unten eine Wendeöffnung. Schneidet die Rundungen des Huhns mit kleinen Schnitten bis kurz vor der Steppnaht ein. Dadurch kommt die Huhnform nach dem Wenden des Arbeitsstücks besser hervor.

Wendet das Huhn auf Rechts, bügelt das Huhn und schließt die Wendeöffnung des Huhns.

 rose_decoration_naehanleitung_eierwaermer_huhn3

Faltet den unteren Teil des Huhns entlang der Faltlinie nach innen.

rose_decoration_naehanleitug_eiewaermer_huhn4

Näht die Perlen (=Huhnaugen) auf die vorgegebene Position der Huhn „Vorderseite“ und der Huhn „Rückseite“

Wiederholt die Schritte 8 bis 12 für das zweite Huhn.

Wer noch ein paar Federn hat, klebt sie mit Bastelkleber links und rechts an den Huhnkörper - denn Hühner haben ja auch Flügel!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nähen und sende herzliche Grüße aus dem Kreativ Atelier

Eure Tanja

 

Merken

Merken

Tags: Osterdeko

Ideen? Tipps? Geschichten? Feedback? - Immer her damit! Jetzt Kommentar schreiben:

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Gruß aus Bielefeld

    Liebe Tanja, sieht wirklich schon sehr schön aus. Ich hoffe Dir geht´s gut und wünsche Dir noch weiterhin viel Spaß beim Nähen. Wir denken oft an Dich! Herzlichen Gruß aus Bielefeld von den "Schulhaus-Quiltern". Marlies

Passende Artikel