Jetzt Nähen: Quilt Spike's Windmill

Lust auf Marti Michell's Patchworkschablonen bekommen? 

Also mich haben die gezeigten Quilts (siehe Blogbeitrag Marti Michell' s Quilt Show) ganz verrückt gemacht. Und ich habe mich riesig gefreut, als Marti  Anleitungen zu verschiedenen  Quilts verteilte und die Erlaubnis gab, die Unterlagen zu kopieren und mit Euch zu teilen.

Da nicht alle Englisch sprechen können, habe ich kurzerhand die eine oder andere Anleitung mit Martis Zustimmung nach besten Wissen und Gewissen übersetzt, übernehme aber keine Gewähr für die Richtigkeit. Wer sicherheitshalber die Originalunterlagen lesen möchte, kann die Unterlage hier downloaden.

Beim Übersetzen ist mir jedoch klar geworden, dass Ihr die Anleitung - sowohl im Englischen wie auch im Deutschen - zuerst ganz bis zum Ende lesen solltet. Ganz zum Schluß wird vieles klar, was am Anfang noch unverständlich war!!!

Anleitung zum Quilt Spike's Windmill

Der Quilt ist ca. 53" x 64,5" groß. Als Schablonen wurde die Schablonen aus dem Schablonenset R - Artikelnummer 29-8019 verwendet. Wer das Fertigmaß des Quilts verändern möchte, benutzt die Schablonen aus dem Schablonenset C&D (Artikelnummer 29-8253 / -8254) oder die Multi Size Peaky & Spike Schablone Artikelnummer 29-8289). Weiterführende Links zu den Schablonen findet Ihr ganz unten zu diesem Blogbeitrag

Jeder der 12 Blöcke dieses Quilts hat ein Fertigmaß von 10"

marti_michell_quilts_2

 

Materialbedarf für 12 Blöcke

Ihr braucht 16 verschiedene Patchworkstoffe.

Patchworkstoffe 1- 12: 12 verschiedene Patchworkstoffe zu jeweils 12" x 18" für die Windmühlenblöcke

Patchworkstoff 13: ca. 5/8 Yard Patchworkstoff  für die Rahmung der Windmühlenblöcke. Schneidet daraus 31 Streifen zu jeweils 2" x 10,5 Zoll

Patchworkstoff 14: für die Endquadrate in der Rahmung der Windmühle: 20 Stück 2" Quadrate

Patchworkstoff 15: ca. 0,5 Yard ->  für die 2. Rahmung. 4 Stoffstreifen über die Stofflänge, die 3" breit sind

Patchworkstoff 16: ca. 1,5 Yard für die äußere Rahmung. 4 Stoffstreifen über die Stofflänge, die  6,5" breit sind.

Zuschneiden der Windmühlenblöcke:

Bildet aus den 12 verschiedenen Patchworkstoffen (12" x 18")  3 Stoffstapel mit jeweils 6 Patchworkstoffen.

 Spike-s-Windmill-Bild-0

Die rechte Seite der Stoffe liegt jeweils oben. Schneidet die Stoffe gem. Abbildung 2 mit den Schablonen 96 (obere Reihe) und Schablone 97 (untere Reihe) zu. Aber Achtung: achtet darauf, dass die Schablone 97 zu einer Hälfte spiegelverkehrt zugeschnitten werden muss.

Spike-s-Windmill-Bild-01

Zusammennähen der Windmühlenblöcke

Schritt 1

Legt die zugeschnittenen Stapel wie in Abbildung 3 dargestellt neben Eure Nähmaschine

Spike-s-Windmill-Bild-1

Schritt 2

Nehmt das jeweils oberste der mittleren (großen) Dreiecke vom Stapel und legt es unter den Stapel. Ihr seht  nun die Stoffkombination des ersten Blocks.

Spike-s-Windmill-Bild-2

Schritt 3

Näht jetzt - in Kette - die kleinen Dreiecke vom rechten Stapel an das mittlere, große Dreieck. Siehe Abbildung unten. Bügelt die Nähte aus - Nahtzugabe in Richtung kleines Dreieck.

Näht dann die kleinen Dreiecke vom linken Stapel an. Nähte ausbügeln mit Nahtzugabe in Richtung des linken kleinen Dreiecks.

 Spike-s-Windmill-Bild-3

Schritt 4

Legt die sich ergebenden 4 kleine Blöcke zu einem Blockmuster zusammen

Spike-s-Windmill-Bild-4

Schritt 5

Arbeitet Euch jetzt von oben nach unten  durch: Näht in Kette die 2 kleinen Blöcke der Reihe 1 und Reihe 2 zusammen, dabei liegt Reihe 2 jeweils oben

Spike-s-Windmill-Bild-5

Schneidet die "Kettfäden" (die sich aus dem Kettenähen ergeben) nicht ab. Die kleinen Blöcke sind nun - aufgefaltet - horizontal zusammengenäht und durch die Kettfäden verbunden. So vermeidet Ihr, dass der Windmühlenblock verkehrt zusammengenäht wird.

Schritt 6

Dreht die Reihen und näht sie zusammen. Der erste Windmühlenblock ist fertiggestellt.

Spike-s-Windmill-Bild-6

Presst die mittleren Öhrchen im Kreis auseinander und bügelt die 4 Nahtzugaben auseinander.

Wiederholt die Arbeitsschritte 2-6 für die restlichen 11 Blöcke. Schneidet die Rahmen zu und näht das Quilttop zusammen.

 Ich wünsche viel Spaß beim Zuschneiden und Nähen!

 PS: Wenn Ihr den Quilt nähen möchtet, aber bei der Stoffzusammenstellung unsicher seid, dann meldet Euch bei mir. Ich helfe gerne weiter. Hier sind meine Kontaktdaten.

Merken

Merken


Ideen? Tipps? Geschichten? Feedback? - Immer her damit! Jetzt Kommentar schreiben:

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.