Kissenbezug nähen: Die Tricks beim Einnähen des verdeckten Reißverschluss

Eine häufige Situation in meinem Stoffgeschäft: Kundin sucht nach Stoffen für einen Kissenbezug. Der Stoff ist ausgewählt, und ich frage: "Brauchen Sie einen Reißverschluss?". Häufige Antwort: "Ach nein! Mein Kissen bekommt einen Hotelverschluss!" "Warum das denn? Dafür brauchen Sie doch soviel mehr Stoff!" antworte ich, worauf die Kundin seufzt:  "Reißverschlüsse einnähen ist doch soooo schwierig, da traue ich mich nicht ran!"

Dabei ist es garnicht so schwierig! Um das zu beweisen, habe ich bei meinem letzten selbstgenähten Kissenbezug eine Fotostrecke gemacht, die die Tricks zum einfachen Einnähen eines verdeckten Reißverschluss zeigt: 

Der fertig eingenähte Reißverschluss soll so aussehen.

verdeckter_reissverschluss_fertig_eingenaeht_0

 Als erstes braucht Ihr den Zuschnitt für Kissenvorderteil und Kissenrückenteil. Arbeitet mit einer Nahtzugabe von einem Zentimeter. 

 kissenvorderteil

 

verdeckter_reissverschluss_werkzeuge

Weiterhin benötigt Ihr

 

Versäubert das Kissenvorder- und -rückteil an der unteren Kante (also da, wo der Reißverschluß hin soll) mit einem Zick-Zack Stich. Danach legt Ihr das Kissenvorderteil und Kissenrückteil rechts auf rechts zusammen und fixiert beide Seiten mit Stecknadeln an der unteren Kante.  

kissenvorderteil_und_fleece_rechts_auf_rechts_zusammen

 Im Abstand von 3 cm vom linken und rechten Rand setzt Ihr eine Markierung mit den beiden Stoffklammern. 

markierung_3cm_vom_rand_1

 

markierung_3cm_vom_rand_2

Jetzt steppt Ihr mit der Nähmaschine die Stoffe zusammen. Dabei ist folgendes zu beachten: Ihr beginnt mit einem normalen Nähmaschinenstich. Haltet die Maschine nach 3 cm an. Verriegelt die Naht. Nun wählt ich die größte Stichbreite, die Eure Nähmaschine hergibt, und steppt weiter bis zur Markierung am rechten Stoffrand. Verriegelt die Naht und steppt mit einem Normalstich weiter bis zum Stoffrand. (Hinweis: da, wo Ihr mit einem ganz breiten Stich genäht habt, wird die Naht nach Einnähen des Reißverschluss wieder aufgetrennt) 

reissverschlussoeffnung_zusammensteppen

Dann bügelt Ihr die Naht auseinander.  

 naht_auseinander_buegeln

 Jetzt wird der Endlos-Reißverschluss zum Einnähen vorbereitet: 

Teilt den Reißverschluss, und schneidet an seiner linken und rechten Hälfte ca. 1 cm die Reißverschluss-Zähnchen weg (siehe Bild unten)

endlosreissverschluss_teilen

Stellt sicher, dass die beiden Reißverschluss-Hälften mit ihrer rechten Seite nach oben vor Euch liegen und fädelt nun den Zipper auf eine der beiden Reißverschluss-Hälften.

 zipper_auffaedeln

Danach fädelt Ihr den Zipper auf die andere Reißverschluss-Hälfte und zieht den Reißverschluss zu. Sichert nun beide Seiten mit den Sicherheitsnadeln, damit Euch der Zipper später nicht versehentlich wieder vom Reißverschluss flutscht. 

endlosreissverschlussenden_sichern

Jetzt positioniert Ihr den Reißverschluß mit seiner rechten Seite nach unten auf die Naht, mit der Ihr soeben beide Kissenhälften zusammen gesteppt habt. Die Reißverschluss-Zähnchen liegen dabei genau auf der Naht. Sichert alles mit Stecknadeln. Im Abstand von 3 cm zum rechten Kissenrand setzt Ihr eine Markierung. Wiederholt den Vorgang am linken Kissenrand. Nun wisst Ihr, wie groß die spätere Reißverschluss-Öffnung ist. 

endlosreissverschluss_positionieren

 Montiert nun den Reißverschluss-Nähfuß an die Nähfußstange Eurer Nähmaschine ...

reissverschlussnaehfuss_anbringen

..... und steppt den Reißverschluß rundum der Reißverschlußöffnung fest. Die Steppnaht ist dabei ca. 0,5 cm von den Reißverschlußzähnchen entfernt. Achtet dabei darauf, dass Ihr den Zipper beim Festnähen so verschiebt, dass am Ende der Reißverschluß leicht geöffnet ist. Schneidet überstehende Enden des Reißverschluß. Nun öffnet Ihr die Reißverschluss-Öffnung mit dem Nahttrenner. Das geht ganz schnell, wenn Ihr innerhalb der 3 cm Markierung mit ganz großen Stichen genäht habt. 

endlosreissverchluss_feststeppen_0

Nun klappt die beiden Kissenhälften rechts auf rechts, steppt die beiden Kissenhälften rundum zusammen und versäubert anschließend die offenen Schnittkanten mit einem Zick-Zackstich. Wendet dann den Kissenbezug auf rechts und formt mit dem Ecken-und Kantenformer die Ecken aus.

Fertig! War doch garnicht so schwer! Oder? 

verdeckter_reissverschluss_fertig_eingenaeht

 

 Übrigens: bei mir ist es nicht bei einem Kissen geblieben! Vielmehr habe ich mir für mein Bettchen 2 Kopfkissenbezüge genäht und noch 2 Kuschelkissen. 

Das besondere dabei ist, dass ich für die Rückseite der Kissen das extra-weiche Chantal Microfaserfleece verwendet habe! Mit der Vorderseite habe ich mir "Tom & Jerry" ins Schlafzimmer geholt.

kissenparade_tom_und_jerry_600x450px

Im Webshop findet Ihr aber auch noch andere Disney Motive (.... und es kommen demnächst noch mehr hinzu). Schaut doch mal rein! 

disney_und_andere_lizenzstoffe_600x209

Liebe Grüße

Tanja

 


Ideen? Tipps? Geschichten? Feedback? - Immer her damit! Jetzt Kommentar schreiben:

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.