Nähanleitung Topflappen Küchenstern

sieht ganz schön schwierig aus - diesen Topflappen zu fertigen. Ist es aber nicht!

 fertiger-Topflappen_2

Und Ihr braucht noch nicht einmal eine Nähmaschine dafür - außer zum Annähen des Bindings. Worauf es dabei ankommt, ist einfach nur die richtige Falttechnik.  Wie Ihr die Topflappen näht, das verrate ich hier!

Stoffbedarf für einen Topflappen Küchenstern

Um einen Topflappen-Vorderseite zu nähen benötigt Ihr 5 verschiedene Stoffe.

  1. Stoff 1:   10 cm x 40 cm
  2. Stoff 2,3,4,5:  10 cm x 80 cm

plus Stoffe für das Binding und für die Rückseite des Topflappens:

Für die Rückseite braucht Ihr dann noch einmal ein Stoffrechteck von 20 x 40 cm, um daraus zwei Stoffkreise von ca. 18 cm zu schneiden. Wählt dazu aus den Stoffen 1 - 5 einen Stoff, den Ihr für die Rückseite verwendet wollt. 

Der fertige Topflappen wird  mit einem Schrägband eingefasst. Wenn Ihr es selber herstellen möchtet, dann kommt noch ein Stoffstreifen von 4 cm x ca. 75 cm hinzu, den Ihr möglichst auch aus den Stoffen 1 - 5 wählen solltet.  

Stoffe zuschneiden

Aus Stoff 1 schneidet Ihr 4 Quadrate zu je 10cm x 10cm. Aus Stoff 2 – 5 schneidet Ihr  bitte jeweils 8 Quadrate zu je 10cm x 10 cm.

Dann schneidet Ihr 2 Kreise mit einem Durchmesser von ca. 18 cm zu. Das Schrägband zum Einfassen des Topflappens könnt Ihr  fertig kaufen. Fertige Schrägbänder sind garnicht teuer und ersparen uns eine Menge Arbeit. Wer aber das Schrägband selber fertigen möchte, aber nicht weiß, wie es geht, der sollte diesen Link folgen. Hier findet Ihr einen passenden Schrägbandformer und ein Video, das zeigt, wie es geht.

Runder_topflappen_zuschnitt_1

 

Stoffe Bügeln und Falten

Alle Stoffquadrate werden jetzt gebügelt und gefaltet. Ihr nehmt also ein Stoffquadrat und faltet es zu einem Dreieck

Buegeln_Schritt_1

buegeln_schritt_2

Dann werden die Dreiecksflügel rechts und links nach innen eingeschlagen

buegeln_schritt_3

und dann gebügelt

buegeln_fertig

Diesen Vorgang für alle Quadrate wiederholen.

Zusammennähen des Topflappens

Die so gefalteten Dreiecke werden mit der Hand in 5 Runden zusammengenäht. Wie das Legemuster aussieht, zeigen die folgenden Bilder.

Es empfiehlt sich, die Quadrate vor ihrem Zusammennähen einmal „Probe zu legen“, um zu prüfen, ob die Farbkombination wirklich gut ist. 

Wie die Stoffe gelegt werden müssen, zeigt diese Bilderfolge:

Runde 1: 4 Quadrate auf einen Stoffkreis

Runde-1

Runde 2

runde_2

Runde 3

Runde_3

Runde 4

runde_4

Runde 5

 runde_5

Das Zusammennähen ist dann ganz einfach:

Die gefalteten Quadrate werden nun Lage auf Lage gemäß Legemuster von Hand zusammengenäht. Dabei wird an allen 4 Ecken eines jeden Quadrates(siehe Pfeile auf Bild unten) jeweils ein Riegelstich gesetzt.

Zusammenn-hen-des-Topflappens

Wenn alle 5 Runden fertig genäht sind, dann wird der Topflappen auf die Größe des zugrundeliegenden Stoffkreises zurück geschnitten (siehe Bild unten)

Topflappen-auf-Kreisform-zur-ckschneiden

Schrägband annähen

Zum Schluss wird das Schrägband angenäht und der Aufhänger angebracht. (Den Aufhänger schneidet Ihr bitte aus dem Reststoff in 4 cm Breite und gewünschte Länge, doppelt falten und annähen)

schraegband-annaehen_1

Wer Lust hat, macht noch einen 2. dekorativen Küchenstern, oder einfach nur einen runden Topflappen, der farblich auf den Küchenstern abgestimmt ist.

Schlußbemerkung

Wie Ihr seht, ist das Nähen dieses Topflappen kein Hexenwerk! Man muss nur wissen, wie es geht! Meine Freundin Doris hat das "Wie" anhand eines aus den USA mitgebrachten Topflappens ausgetüftelt. Hochachtung!

Wir Rosenquilter danken ihr dafür!

Denn nachdem einmal klar war, wie einfach das ist, haben Alle Unmengen von Topflappen gefertigt. Nicht nur für uns, sondern auch für Freunde und Verwandte! Sind doch diese Topflappen schöne Mitbringsel! Anstelle vergänglicher Blumen halten Sie ewig und sehen immer schön aus!

Und noch ein Tipp: Ich verwende den Topflappen nicht als Topflappen - sondern als dekorativen Topfuntersetzer!

Jetzt wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachfertigen

Liebe Grüße aus dem Kreativ Atelier Rose Decoration sendet Euch

Tanja

fertiger-Topflappen_3

Merken


Ideen? Tipps? Geschichten? Feedback? - Immer her damit! Jetzt Kommentar schreiben:

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Immer wieder begeistert!

    Liebe Frau Niebuhr-Offermann,

    Ihren Newsletter erhalte ich nun schon, seit es diese Webseite gibt und habe mich bisher noch nicht dazu geäußert. Aber jetzt muss ich das tun.
    Den Anstoß dazu gaben mir Ihre Tipps zur Herstellung von Applikationen. Da spürt man wieder einmal förmlich, mit welchem Engagement und welcher Liebe zum Detail Sie sich der Themen annehmen und sie präsentieren. Dieses trifft auch auf die Auswahl der Stoffe und Accessoires zu.
    Da ich noch aus der Zeit stamme, wo man das, was man kaufen wollte, erst zum Begutachten in die Hand nahm, zähle ich nicht zu den anonymen Internetbestellern. Darin werde ich mich wahrscheinlich auch nicht mehr ändern.
    Dennoch sehe ich mir gerne Ihre Webseite an und freue ich mich jedes mal wieder auf den Newsletter.
    Darum kann ich nur sagen: Machen Sie so weiter. Ich wünsche Ihnen dazu ein gutes Gelingen und viel Erfolg.

    Herzliche Grüße
    Edith Lembke

  • Tolle Geschenkidee

    Hallo Tanja,
    so eine tolle Idee. Danke dafür. Ich fange ja jetzt schon an, mir Gedanken über Weihnachtsgeschenke zu machen, da kommt mir diese Anleitung gerade recht.

    Eine Frage hab ich aber dazu, ist vielleicht 'ne dumme Frage, aaaber: den Riegelstich bei der Nähmaschine kenne ich, aber wie wird der von Hand gemacht? Einfach nur lauter Steppstiche untereinander, damit es wie ein Riegel ausschaut? Ich sticke und nähe nämlich sehr, sehr wenig mit der Hand. Deshalb sind mir die einzelnen Stiche nicht so geläufig. Bei den Bildern oben kann ich das leider nicht erkennen.

Passende Artikel