Der Erinnerungsquilt von Susanne

Lest hier die Geschichte, die mir Susanne zu ihrem Erinnerungsquilt gesendet hat:

Hallo Frau Niebuhr- Offermann, ja, es stimmt. Einige kleinere Quilts hängen an der Wand, andere liegen auf Sofas oder Gästebetten. Die meisten haben keine Geschichte. Sie wurden nach Anleitungen oder eigener Kreation genäht. Aber ein Quilt hat eine Geschichte und die würde ich Ihnen gern erzählen.

Vor sieben Jahren hatten wir Silberhochzeit. Diese sollte als große Familienfeier in einem besonderen Rahmen durchgeführt werden. Die meisten unserer Verwandten wohnen nicht in der Nähe und sind über ganz Deutschland verstreut. Somit ist ein Treffen immer eine Herausforderung, weil viele Übernachtungen benötigt werden, um alle Schlafgäste unterzubringen.

Als Ort der Feier haben wir eine bestimmte Region in Tschechien gewählt, wo schon einige Verwandte und auch meine Familie oft Urlaub gemacht haben. Viele Erinnerungen verbinden uns mit diesem Ort und den Menschen dort. Das Treffen war für ein verlängertes Wochenende geplant. Unterkunft und Restaurant war eine alte Wassermühle in uriger Ausstattung, was schon eine besondere Atmosphäre ausstrahlte. Nach dem Anreisetag am Freitag mit gemeinsamen Abendessen in Gemütlichkeit, folgte am nächsten Tag eine gemeinsame Wanderung durch die schöne Felsenstadt und am Abend war die eigentliche Feier mit Musik und Tanz.

Als Geschenk von unseren Gästen haben wir uns jeweils einen viertel Meter Stoff nach eigener Auswahl gewünscht und ich hatte mir vorgenommen, davon einen Erinnerungsquilt zum Andenken an unsere Feier mit all den Gästen zu fertigen.

Man sagt ja, alle Stoffe passen zueinander. So waren wir neugierig, welche Stoffe sich einfinden würden. Einige Stoffe waren recht passend und harmonisch, Rosenstoffe, manche sogar aus einer Kollektion in rosa, grün, beige, braun, dann auch welche aus einer anderen Kollektion in den Farben orange, grün-blau, individuelle andere Stoffe, ein Batikstoss und sogar ein Paprikastoff war dabei.  Ich war immer noch optimistisch als schon Fragen kamen, ob das denn zusammen passen würde.

Ganz stolz präsentierte ich nach der Feier die 26 verschiedenen Stoffe einer Quiltfreundin und holte mir Rat, was für ein Muster man denn bei so vielen Stoffen auswählen könnte.

Nach einiger Überlegung wurde mir das Muster "geteilte Kreise" vorgeschlagen.

Erinnerungsquilt-von-Susanne_2

Übermutig wie ich war und noch nie Rundungen genäht, hatte ich zugestimmt und bin ans Werk gegangen.

Zuerst wurden Quadrate von jedem Stoff geschnitten und dann  zwei Quadrate von unterschiedlichen Stoffen paarweise so zusammengenäht, dass zwei Dreiecke ein Quadrat ergeben. Die Diagonalnaht musste fein säuberlich gebügelt werden, damit von einer klebenden Papierschablone  drei Streifenteile geschnitten werden konnten. Zuerst hatte ich angefangen die Teile mit der Schere zu schneiden, aber das dauerte schon zu lange und ich bin mutiger geworden und habe sie mit dem Rollschneider geschnitten.

Das wurde erst mal aus diversen Stoffpaaren gemacht, bis eine entsprechende Stoffvielfalt vorlag. Ein Block "geteilte Kreise" bestand dann  aus drei Teilen mit je zwei Stoffpaaren und beinhaltet sechs Stoffe.

Ich habe nicht alle Stoffe  komplett geschnitten bevor ich angefangen habe zu nähen. Ich wollte schon einmal ein paar fertige Blöcke sehen. Anfangs habe ich die Teile schön farblich passend zusammengestellt und je mehr fertige Blöcke entstanden, um so schwerer wurde es dann, Stoffe zu finden, die noch nicht zusammen vernäht wurden. Anfangs ging es auch nur langsam voran, da ich die Teile für die Rundungen mit viel Nadeln gesteckt hatte und nur ganz langsam mit der Nähmaschine nähen konnte. Es dauerte alles recht lange, bis ein Block fertig war. Mit der Zeit bekam ich etwas Übung.

Gut geschafft hatte ich an einem Näh Wochenende, dass einmal im Jahr von den Oststernen bei Berlin durchgeführt wurde. Doch dann hatte ich die Nase voll, von dem langsamen Nähen und nur wenig voran kommen. Die Stoffe lagen dann ein Jahr bis zum nächsten Treffen gut verpackt in einer Kiste. Dann ging es wieder ein wenig voran. Dann pausierte es wieder. Nach vier Jahren war der Quilt noch nicht fertig und der Eifer packte mich. Ich habe es dann geschafft, auch wieder bei diesem Näh Wochenende, alle Blöcke fertig zu stellen und war sehr stolz.

Nun kam die nächste Herausforderung: Das Legen der Blöcke zum Quilt. Das hat auch einige Zeit gedauert und war durch die Vielzahl der Stoffe und Farben nicht so einfach. Es ergab lange kein harmonisches Bild, es sah immer chaotisch aus. Es wurden dreiviertel Kreise, Wellen und verschiedene andere Legevarianten probiert. Bis ich mich dann doch für die Legevariante der Vollkreise entschied.

Die Teile lagen lange auf dem Fußboden verteilt und wurden erst so herum und dann anders herum gelegt und dann noch einmal ausgetauscht.

Ein Türspion war mir eine große Hilfe, um einen Gesamteindruck der Teile zu erlangen.

Dann konnte das Zusammennähen der Blöcke beginnen. Es wurde langsam ein fertiges Top. Den krönenden Abschluss bildeten schließlich die Randstoffe, welches mein Top mit der Größe 2,3 x 2,3 Metern nun endgültig vollendeten, nach nun mehr fast fünf Jahren.

Jetzt stand noch das Quilten aus, welches Quiltmuster würde dazu passen? Handquilten habe ich gleich ausgeschlossen, weil zu viele Nähte im Block waren. Quilten mit meiner normalen Nähmaschine bei der Größe? Das haben ich auch verworfen und mich entschlossen, diesen Quilt Longarm quilten zu lassen.

Ich wollte gern ein Allover Muster mit Blattmotiven und mein Wunsch wurde umgesetzt.

Das Quiltmuster hat die Besonderheit des Quilts noch hervor gehoben. Wir waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die Longarmquilterin hat sehr gute Arbeit geleistet.

Als der Quilt nun endgültig nach knapp fünf Jahren fertig gestellt war, haben wir jedem Gast, einen Brief geschrieben und Fotos vom fertigen Quilt beigelegt. Alle waren begeistert und hätten sich so ein Ergebnis nicht vorstellen können.

Leider sind zwei unserer Gäste schon verstorben.

Der Quilt liegt jetzt auf unserem Ehebett und erinnert uns jeden Tag an die gelungene Feier, an das schöne gemeinsam verbrachte Wochenende und an alle Gäste, die dabei waren.

Ich bin stolz darauf, dass ich die Idee mit dem Erinnerungsquilt hatte und so ein tolles Ergebnis entstanden ist.

 Herzliche Grüße

Susanne Erinnerungsquilt-von-Susanne_1

Merken


Ideen? Tipps? Geschichten? Feedback? - Immer her damit! Jetzt Kommentar schreiben:

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Mit Herz und Seele,

    Eine sehr schöne Geschichts mit viel Herzblut! Schön dass so auch Menschen in Erinnerung bleiben, die nicht mehr unter uns weilen... Beide Daumen nach oben und liebe Grüße aus Ludwigsburg!

  • Der stoffgewordene Wolkenatlas ;)

    Ein wahrlich schöner Quilt! Aber mit dieser Geschichte ist er noch weit mehr als das: Es sind stoffgewordene Erinnerungen an besondere Menschen, Orte und Momente. Damit hast du ihn zu einem geradezu mythischen Meisterwerk erhoben. FABELHAFT!

  • Eine sehr schöne Idee

    ein Erinnerungsquilt der hoffentlich in der Familie weitergegeben wird,wäre eine schöne Tradition.Die Farb-und Musterwahl ist gut gewählt

  • Was lange währt, wird endlich gut.

    Ein wunderschöner Quilt, der mit viel Mühe und Geduld entstanden ist. Sicher auch ein Experiment. Es ist eine schöne Erinnerung geworden. Weißt du noch von wem, welcher Stoff ist?
    Nur frage ich mich, welchen Anteil hatte denn der "Silberbräutigam"!
    Ich wünsche euch noch viele gute Ideen.

  • Die geteilten Kreise gefallen mir so gut.

    Mein Kommentar passt eigentlich auch zu Tanjas Geschichte.
    In der 26. Schwangerschaftswoche, Ende Februar musste durch einen Kaiserschnitt mein Sohn geboren werden. Er wog 506 Gramm und seine Überlebenswahrscheinlichkeit wurde mit 60% eingeschätzt. Die Kollegin meiner Mutter nähte dem Baby einen Quilt. Es ist wohl eine Tradition, dass Frühchen so etwas brauchen; ich weiß es nicht. Der Junge entwickelt sich gut. Geht bald in die Schule und ist Stürmer bei ESV LOK PD. Der Quilt liegt irgendwo im Schrank und ich würde mich gern noch dafür bedanken...
    Mein Quilt ist diesem von Susanne sehr ähnlich.

  • Eine Geschichte mit Herz

    Meine Frau und ich hatten einen langen steinigen Weg hinter uns, bevor wir wieder zueinander fanden. Es dauerte fast 20 Jahre. In dieser Geschichte zu Susannes Erinnerungsquilt fand ich unser Leben wieder und die Tränen waren schwer wegzublinzeln. Mit dieser Geschichte ist nicht nur die Entstehung eines Quilts beschrieben. Sie ist ein Stück Leben; einfach mit vielen Höhen und Tiefen, mit richtigen und falschen Entscheidungen. Wenn dann so ein wunderschöner Erinnerungsquilt das Ergebnis ist, dann war die Zeit eine gute Zeit. Weiter so Susanne und herzliche Grüße von Michael aus Halle

  • Eine tolle Idee.

    Eine Erinnerung zum Anfassen, schöner als alle Fotos!

  • traumhaft

    Gefühle Menschlichkeit Einigkeit liebe Herzenswärme


    all dies strahlt dieser quilt für mich aus.

    eine wahre gefühls- Lebensgeschichte.


  • Wunderschön!

    Danke für diese schöne Geschichte über das Durchhalten, auch mal weglegen, wenn es nicht gut von der Hand geht und wieder aufgreifen! Das Ergebnis ist toll geworden.

  • Meine Lieblingsgeschichte

    Danke für diese schöne Geschichte und auch dafür,dass dieser schöne Quilt daher entstanden ist!

  • Super Idee und tolle Umsetzung

    Eine Silberhochzeit ist ein besonderes Fest, an das man sich gern erinnert. Durch diesen Quilt wird die Erinnerung an das Fest und insbesondere an die Gäste besonders intensiv erlebt. Eine super Idee und eine tolle Umsetzung der Idee.

  • Tolle Idee

    Was für eine wunderbare Geschenk-Wunsch-Idee und was für eine tolle Umsetzung. Da hat man wirklich eine bleibende Erinnerung an einen so besonderen Tag, den man mit besonderen Menschen verbringen durfte.

  • Tolle Geschichte

    Ein sehr schöner Quilt mit einer interessanten Idee.

  • Tolle Idee

    Ein besonderer Wunsch und eine super Idee. Dieser Quilt macht das Ereignis der Silbernen Hochzeit der beiden unvergesslich.

  • Niemals aufgeben

    Diese Geschichte hat mich sehr berührt, weil immer der Gedanke und Wunsch da war, diesen wunderschön gewordenen Erinnerungsquilt fertigzustellen. Ein langer Weg, aber von Erfolg gekrönt.

  • Wunderschön...

    Eine wunderbare Geschichte, die mit einem wunderschönen Quilt endet! Einfach toll!

  • Das Zusammenspiel von Form und Farbe

    ist wunderbar gelungen. Es ist immer wieder überraschend, was für tolle geometrische Muster entstehen können und wie sich scheinbar überhaupt nicht zueinander passende Stoffe zu einem harmonischen Ganzen fügen.
    Wenn man dann beim Betrachten der einen Seite an Tante Erna und der anderen Seite an Vetter Gustav denkt, bekommt alles noch eine ganz neue Dimension ... :-)

  • Sehr schöne Idee!

    Super Einfall und toll umgesetzt!

  • Ein sehr persönlicher Quilt

    Eine wundervolle Geschichte zu einem wunderbaren Quilt. Und eine schöne Idee diesen einmaligen Tag in eine greifbare Erinnerung um zu setzen.

  • eine ganz tolle Idee

    Seit mehr als 15 Jahren steht die Nähmaschine immer bereit. Manchmal wird ein Muster ausprobiert und dann weg gelegt. Irgendwann kommt zu dem Muster ein weiterer Block. Es ist ein herrliches Hobby.
    Mein Mann und ich sind inzwischen 46 Jahre verheiratet. Die Idee, sich z.B zu einem besonderen Ereignis Stoff schenken zu lassen, ist einfach super. In meinem Kopf geht es schon los: Was könnte man aus den Stoffen machen. Und wenn der Quilt dann fertig ist, wird er oft gestreichelt und es fällt einem ein, von wem welcher Stoff ist. Wir haben zwar noch Zeit bis zur goldenen Hochzeit, aber ich könnte mir gut vorstellen, nach der Feier einen Erinnerungsquilt zu nähen.
    Vielen Dank für die schöne Idee.

  • Wunderschöne Erinnerung an einen einmaligen Tag

    Auch wenn die Erinnerung mal verblasst, dieser Quilt wird bleiben und an jeden einzelnen Gast der Feierlichkeit erinnern. Ich finde es eine wunderschöne Idee und auch ein tolles Ergebnis. Trotz der unterschiedlichen Stoffe ist doch ein harmonisches Gesamtbild entstanden. Die Hintergrundgeschichte macht den Quilt zu etwas ganz Besonderen, der alle guten Wünsche für das Silberhochzeitspaar in sich trägt.
    Ich bin sehr beeindruckt!

  • Einfach toll!

    Eine gute Idee mit einem super tollen Ergebnis!
    Schöner kann die Erinnerung an ein besonderes Fest mit seinen Lieben nicht sein.
    Das regt zum Nachmachen an ...

  • eine ganz tolle Idee

    Die Idee ist einfach wunderbar. Zu meinem nächsten runden Geburtstag werde ich mir auch Stoffstücke schenken lassen. Ich freue mich jetzt schon darauf, daraus einen schönen Quilt zu nähen.
    Danke für die wunderbare Idee.

  • wundervolle Idee

    von dieser Geschichte bin ich tief beeindruckt, natürlich auch von der Geduld und dem Durchhaltevermögen.
    Ich hoffe solch schöne Dinge werden immer einen würdigen Platz finden und von der nächsten Generation geachtet und bewahrt. Stolz kann die Besitzerin auf diesem Quilt sein.

  • wunderschön

    tolle Quiltgeschichte, super Abeit

Passende Artikel