Anleitung Lampenhusse nähen

für alle, die ihr Heim öfters ein neues Aussehen verleihen, habe ich den ultimativen Dekorationstipp: bindet doch Eure Lampen in das Deko-konzept ein, indem Ihr Lampenhussen aus Stoffen Eurer selbstgenähten Deko (Kissen, Quilts, Tischdecken......) hergestellt. So könnt Ihr das Aussehen Eurer Lampe schnell und einfach an die Frühlingsdeko, Osterdeke, Sommerdeko, Weihnachtsdeko......  anpassen, indem Ihr einfach die Lampenhusse wechselt. Hier ein paar Beispiele:

Lampenhusse, passend zu den neuen Kissenbezügen

Rose-Decoration-Kissen-runde-Versuchungen

Lampenhusse fürs Kinderzimmer

lampenhusse_fuers_kinderzimmer

Lampenhusse für die Leseratte

lampenhusse_fuer_die_leseratte

 Lampenhusse für die Ferienwohnung, Wohnwagen, Segelboot

lampenhusse_fuer_ferienhaus

Lampenhusse, um den neuen Quilt in Szene zu setzen

lampenhusse_zum_neuen_quilt

Lampenhusse für die Osterdeko

  lampenhusse_fuer_osterdeko

Lampenhusse für die Weihnachtsdeko

lampenhusse_fuer_die_weihnachtsdeko

 Es gibt ja soviel mehr Ideen, wie man eine Lampe durch eine passende Lampenhusse in Szene setzen kann. Und das gute daran ist, dass es insbesondere bei den Patchworkstoffen Stoffmotive in Hülle und Fülle gibt, so dass man für jedes Interessengebiet den passenden Stoff für eine Lampenhusse finden kann.

In meinem Atelier verwende ich 2 unterschiedliche Lampenschirme von Ikea mit 3 verschiedenen Lampenfüßen. Kommt eine neue Stoffkollektion, dann fertige ich oft schnell einen Lampenschirm, um damit die neuen Stoffe in Szene zu setzen. Wie gesagt, das geht schnell (1-2 Stunden) und kostet wenig Geld. Aktuell sind das die neuen Westfalenstoffe Wales und die Westfalenstoffe Prinzessin.

Hier ein Beispiel für die neuen Westfalenstoffe Wales:

das_osterkoerbchen_ensemble

Vielleicht habt Ihr ja auch Lust dazu! Übrigens: eine Lampenhusse ist auch ein prima Oster-, Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk!

Wie man eine Lampenhusse näht, könnt Ihr hier nachlesen:

Lampenhussen eignen sich für Lampenschirme, die aus weißem Stoff hergestellt sind. Das Problem bei diesen Lampenschirmen ist, dass sie oft nach oben konisch zulaufen, so dass man vor dem Husse-Nähen zuerst ein Schnittmuster erstellen muß. 

lampenschirm_jaera

Materialbedarf für eine Lampenhusse

lampenhusse_materialbedarf

Für den Lampenschirm Jära (Durchmesser 23 cm) benötigt Ihr:

  1. Lampenschirm
  2. Schnittmusterpapier
  3. Stoff 1: 25 cm x 75 cm
  4. Stoff 2: 20 cm x 75 cm
  5. Schrägband: ca. 160 cm
  6. Zackenlitze 75 cm
  7. Kordel ca. 80 cm
  8. Rüsche: ca. 75 cm
  9. Stoffklammern
  10. Markierstift für Stoffe
  11. Schere
  12. farblich passendes Garn

Schnittmuster für Lampenhusse herstellen

Um das Schnittmuster für die Lampenhusse herzustellen, übertragt Ihr die Kontur der Lampe auf das Schnittmusterpapier, indem Ihr den Lampenschirm über das Papier rollt und gleichzeitig den Rollweg nachzeichnet. Am besten geht das zu zweit: der eine rollt die Lampe und der andere zeichnet. 

Beginnt mit dem oberen Rand des Lampenschirms: 

lampenschirm_kontur_158c929450ca1f

 lampenschirm_kontur_2

 lampenschirm_kontur_3

 lampenschirm_kontur_4

Ihr seht, dass sich der Schirm beim Rollen einen gekrümmten Weg sucht.

Wenn Ihr den oberen Rand nachgezeichnet habt, rollt den Schirm zu seinem Ausgangspunkt zurück. Dann zeichnet Ihr den unteren Rand nach, indem Ihr den Schirm noch einmal ausrollt.

Benutzt beim Zeichnen der Rollbahn unbedingt einen Markierstift für Stoffe: beim Zeichnen der Kontur könnt Ihr leicht mit dem Stift an dem Lampenschirm kommen und ihn verschmutzen. Verschmutzungen vom Kugelschreibern kriegt man nicht mehr weg, Verschmutzungen vom Markierstift für Stoffe können wieder entfernt werden.

lampenschirm_kontur_5

lampenschirm_kontur_6

Wenn Ihr die Rollbahn der oberen und unteren Lampenschirmkante übertragen habt, müßt Ihr noch die Nahtzugabe zu Eurem Schnittmuster hinzufügen. 

Wenn alles fertig ist, schneidet das Schnittmuster aus und führt eine Anprobe an Eurem Lampenschirm durch. Wichtig dabei ist, dass das Schnittmuster ganz eng am Lampenschirm anliegt. Benutzt dafür die Stoffklammern.

lampenschirm_schnittprobe_1

lampenschirm_schnittprobe_2

Wer eine Lampenhusse aus 2 verschiedenfarbigen Stoffen nähen möchte, der leitet aus dem gerade erstellten Schnitt 2 Stoffzuschnitte ab. Vergesst dabei nicht die Nahtzugaben. 

 

lampenschirm_schnitt_geteilt

Stoff für die Lampenhusse zuschneiden

Übertragt die Schnitte auf Euren Stoff und schneidet den Stoff zu.

lampenhusse_schnitt_auf_stoff_uebertragen

Lampenhusse nähen

Näht die beiden Stoffzuschnitte mit einem Versäuberungsstich (Zick-Zack Stich) zusammen.

lampenhusse_stoffe_zusammennaehen

Macht eine Anprobe an Eurem Lampenschirm. Achtet dabei darauf, dass der Stoff ganz eng am Schirm anliegt. Kennzeichnet am oberen und unteren Schirmrand die Stelle, wo Ihr später die Husse zusammen näht.

lampenhusse_anprobe

lampenhusse_anprobe_nahtlinie

Näht das Rüschenband auf.

lampenhusse_ruesche_aufgenaeht58c92b410e314

Näht die Lampenhusse auf der Markierung mit einem Zick-Zack Stich zusammen.

lampenhusse_fertig_geschlossen

Versäubert die obere und untere Kante der Lampenhusse, indem Ihr das Schrägband annäht.

lamppenhusse_schraegband_aufn-hen

Verziert die Lampe nach eigenem Geschmack. Bei mir sollte es zuerst ein rosa Bändchen sein.

lampenhusse_fertig

Dann habe ich mich jedoch umentschieden: es wurde ein blaues Bändchen. Und eine Zackenlitze musste auch noch drauf. Der Fantasie bei den Verzierungen sind keine Grenzen gesetzt!

lampenhusse-fertig_f58c92baba3c7d

 

Auf jeden Fall wünsche ich Euch viel Spaß beim Nähen und dekorieren.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Ideen? Tipps? Geschichten? Feedback? - Immer her damit! Jetzt Kommentar schreiben:

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel