Guten Tag! Darf ich mich vorstellen?

 tanja_profil_1  Tja, so kann das Leben spielen - mit fast 60 Jahren fange ich an, mich mit Blogs zu befassen! Kaum zu glauben! Aber wahr! Und das ist das Schöne am Leben: immer wieder neu anfangen, Neues ausprobieren und Neues dazu lernen! Das macht Spaß und zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben!

 Aber womit beginnt man in einem Blog? Klar ist, dass ich hier gerne über  Neuigkeiten, Lustiges, Skuriles, Wissenwertes aus meinem Ladengeschäft, dem Webshop, der Welt der Stoffe und des Nähens und Patchworkens plaudern möchte. Nach langem Grübeln fiel mir das Selbstverständlichste von der Welt ein: Man stellt sich erst einmal vor!

Paula

Also: ich heiße Tanja Niebuhr-Offermann, bin glücklich allein-lebend und habe keine Kinder. Dafür habe ich vor fast einem Jahr eine kleines Malteser-Havaneser Baby adoptiert. Und Paula - so heißt es - hat mein Leben schlagartig auf den Kopf gestellt! Knabbert alles an, will immer Spielen und Tollen, begleitet mich überall hin und macht mir selbst in meinem Bett den Platz streitig! Oder ist es mittlerweile schon ihr Bett? 

Den größten Teil meines Lebens habe ich mit Daten und Fakten zugebracht: als Controller bin ich für Großunternehmen überall in der Welt herumgegondelt, habe die Unternehmenszahlen von links nach rechts und dann von oben nach unten und wieder zurück sortiert!

Und dann, eines Tages, habe ich festgestellt:

"Damit muß jetzt Schluß sein! Die linke Gehirnhälfte muss mal Pause machen und die rechte gefordert werden!"

Gedacht getan. Und schon war Rose Decoration - Das Kreatv Atelier gegründet. Das ist jetzt ca. 4 Jahren her. Und das war die beste Entscheidung meines Lebens:  Schöne Stoffe, die man immer wieder anders kombinieren und aus denen man so viel Dekoratives zaubern kann, haben mich schon mein ganzes Leben begleitet. Aufgewachsen bin ich quasi in der Näherei meiner Eltern, krabbelte als kleines Kind auf Stoffballen herum und habe zwischen Nähmaschinen verstecken gespielt. Später dann besserte ich mein Taschengeld mit Garnrollensortieren auf und im Studiom verdiente ich mir mit Akkord-Nähen am Band Geld hinzu. 

Bis heute wird in jeder freien Minute gehandarbeitet: ob es nun sticken, häkeln oder nähen ist. Und jedes mal freue ich mich dabei auf das fertige Ergebnis und bin stolz wie Bolle, wenn ich es dann endlich in den Händen halte!!!!

So hat sich also der Kreis geschlossen: Mein Ladengeschäft mit unzähligen Patchworkstoffen, Westfalenstoffen, Dekostoffen und Nähzubehör befindet sich heute im ehemaligen Elternhaus. Wie das heute, als öffentliches Stoffgeschäft, aussieht, können Sie hier sehen: Das Atelier . Näh-Kurse und Veranstaltungen werden Wohnzimmer meiner Eltern abgehalten und hier pflege ich auch meinen Online Shop für Patchworkstoffe, Westfalenstoffe und Nähzubehör - zumindest was die Produktbilder angeht.

Nur Vormittags bin in meiner Wohnung zu Hause (ca. 10 km vom Atelier entfernt), wo ich den notwendigen administrativen Krams ab arbeite: Buchhaltung, Webshopadministration, Fakturierung, Lieferpapiere, Lieferantenabwicklung usw.. Sobald das fertig ist, eile ich ins Atelier, packe die Pakete und Päckchen und bringe sie zur Post, stelle neue Stoffkombinationen zusammen, fotografiere sie, und veröffentliche sie im  Webshop und freue mich, wenn ab 16:00 Uhr gleichgesinnte kreative Patchworkerinnen / Näherinnen mein Ladengeschäft besuchen.

Es grüßt Sie ganz herzlich

Ihre

Tanja Niebuhr-Offermann

 

 

 

 

Merken


Ideen? Tipps? Geschichten? Feedback? - Immer her damit! Jetzt Kommentar schreiben:

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.