Rollschneider

Rollschneider benutzt man vorrangig für lange, gerade Stoffzuschnitte. Es gibt verschiedene Rollschneider / Rollschneiderklingen – je nach Einsatzzweck: Länge der Stoffzuschnitte, Anzahl der Stofflagen, Stoffeigenschaft usw.. Tipps zum richtigen Umgang mit dem Rollschneider könnt Ihr hier nachlesen.

Rollschneider benutzt man vorrangig für lange, gerade Stoffzuschnitte. Es gibt verschiedene Rollschneider / Rollschneiderklingen – je nach Einsatzzweck: Länge der Stoffzuschnitte, Anzahl der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rollschneider

Rollschneider benutzt man vorrangig für lange, gerade Stoffzuschnitte. Es gibt verschiedene Rollschneider / Rollschneiderklingen – je nach Einsatzzweck: Länge der Stoffzuschnitte, Anzahl der Stofflagen, Stoffeigenschaft usw.. Tipps zum richtigen Umgang mit dem Rollschneider könnt Ihr hier nachlesen.

Zu viel Auswahl? Versucht es doch mal mit meinen Filtern!
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
1 von 2

Tipps zum richtigen Umgang mit dem Rollschneider

Wofür kann man den Rollschneider verwenden?

Wenn Ihr Euch einen Rollschneider zugelegt habt, werdet Ihr sehr schnell bemerken, dass man ihn nicht nur zum Zuschneiden von Stoff verwenden kann, sondern auch für andere Zwecke:

  1. Papier und Karton zuschneiden – also auch ideal zur Grußkartengestaltung, wenn man aus Karton die Grußkarte ausschneiden möchte.
  2. Leder zuschneiden
  3. Vlies zuschneiden

Aber Achtung: Die Klinge ist danach für den Stoffzuschnitt nicht mehr scharf genug. Darum empfehle ich, für diese Art von Zuschnitten eine andere Rollschneider Klinge zu verwenden.

Handhabung und Pflege Ihres Rollschneiders

  • Verwendet Euren Rollschneider nur in Verbindung mit Eurer Schneidematte
  • Die Klinge des Rollschneiders ist messerscharf, darum nach jedem Gebrauch sofort wieder schließen
  • Rollschneider nicht in die Reichweite von Kindern liegen lassen
  • Rollschneider nicht in die Reichweite Eures Mannes liegen lassen – wenn er einmal die Vorteile des Rollschneiders entdeckt hat, wird er ihn auch für andere Zwecke als den Stoffzuschnitt verwenden :)
  • Nadeln oder andere Gegenstände vor dem Zuschneiden von der Arbeitsfläche entfernen, da sie die Klinge zerstören, sobald man darüber fährt.
  • Sicherstellen, dass eine scharfe Rollschneider Klinge eingesetzt ist
  • Ab und zu die Klinge herausnehmen und Fusseln und Fäden entfernen.
  • Wenn die Klinge nur noch schwer rollt oder quietscht, etwas Nähmaschinenöl auf die Schraube geben.

So bekommt Ihr mit Euren Rollschneider besonders gerade Schnitt hin:

  • Vor dem ersten echten Stoffzuschnitt den Umgang mit dem Rollschneider auf Probestoffe üben, bis das Schneiden wirklich klappt.
  • Stellt vor dem Zuschneiden sicher, dass der Stoff gut gebügelt ist. Kleine Fältchen im Stoff führen zu ungenauen Zuschnitten.
  • Legt den Stoff auf die Schneidematte .
  • Drückt das Lineal rutschfest auf Stoff und Matte und haltet das Lineal so lange festgedrückt, bis Ihr den Schnitt fertiggestellt habt.
  • Bevor Ihr die Hand vom Lineal wegnehmt, mit der anderen Hand prüfen, ob der Stoff auch wirklich durchgeschnitten ist. Wenn nicht, noch einmal nachschneiden.
  • Schneidet mit dem Rollschneider immer vom Körper weg.
  • Es ist ggf. nötig, die Hand auf dem Lineal neu zu positionieren, um ein Verschieben des Lineals zu verhindern. Achtet dabei darauf, dass beim Hand-Anheben das Lineal nicht verschoben wird.
  • Nach Fertigstellen des Schnitts immer die Klinge sichern und den Rollschneider außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren

Weitere Tipps zum Umgang mit dem Rollschneider

  • So banal es auch klingen mag: vergewissert Euch vor dem Zuschneiden, dass Ihr richtig gemessen habt. Tut das lieber 2x, denn was einmal weg geschnitten ist, ist weg!
  • Vergewissert Euch, dass Ihr die Nahtzugabe berücksichtigt habt.
  • Aus Chaos entsteht nur Chaos! Meine Erfahrung ist, dass vor dem Zuschneiden der Arbeitsplatz erst einmal aufgeräumt sein sollte. Nur so kann man sich anschließend auf das Zuschneiden konzentrieren und wird nicht abgelenkt. 

Welcher Rollschneider ist beim Zuschneiden von Stoff der Richtige?

Im Handel sind 4 verschiedene Rollschneidergrößen erhältlich: Rollschneider mit einer Klinge von 18 mm, 28 mm, 45 mm und 60 mm. Da stellt sich die Frage, welche Rollschneidergröße die Richtige ist.

Wenn Ihr Anfänger beim Patchworken seid und Euch eine Patchworkzubehör Grundausstattung zulegen möchtet, dann ist ein Rollschneider mit einem Klingendurchmesser von 45 mm genau der richtige! Er ist handlich und sowohl für lange, gerade Schnitte als auch für kleinere Zuschnitte gut geeignet.

Wenn sich dann später herausstellt, dass Ihr oft viele Stofflagen gleichzeitig zuschneiden möchtet und viele lange gerade Schnitte macht, dann ist die zusätzliche Anschaffung eines Rollschneiders mit einer 60 mm Klinge überlegenswert. Die Hebelkraft dieses Rollschneiders ist wesentlich größer (Schonung der Gelenke) und er rollt natürlich wesentlich schneller über den Stoff hinweg.

Anhänger des Handnähens (English Paper Piecing - auch "Lieseln" genannt) wissen, dass oft sehr kleine Zuschnitte gemacht werden müssen. Hierauf ist der Rollschneider mit einem Klingendurchmesser von 28mm spezialisiert.

Sollen Wellen oder Kurven mit dem Rollschneider zugeschnitten werden, dann empfiehlt sich der Kauf eines Rollschneiders mit einem Klingendurchmesser von 18 mm.

Zuletzt angesehen